Menu
X

Das Klima des Gardasees ist besonders gemäßigt. Im Schutz der Alpen gelegen und mit einer großen Wasserfläche sind die Winter sehr mild.

Entlang der Ufergebiete des Sees entwickelte sich aufgrund dieses Klimas eine typisch mediterrane Vegetation, wodurch der Anbau und der Wuchs von Olivenbäumen begünstigt werden.

Die ausgesprochene Lebenskraft macht den Olivenbaum sehr langlebig: trotz radikaler Baumschnitte, Frost oder Dürreperioden gedeiht er durch den lebenswichtigen Impuls der neuen Triebe, die sich neben dem umgeschnittenen oder vertrockneten Stamm bilden.

Jahrhundertealte Pflanzen mit knorrigen Stämmen, von denen ein Teil vertrocknet und ein anderer lebendig ist, stehen in Sirmione, auf der Strecke, die auf die Spitze der Halbinsel und in den Park der Catullo-Grotten führt.

In den römischen Villen von Desenzano und Sirmione findet man unverkennbare Hinweise auf die Bedeutung, die dieser Baum und seine Produkte für die Römer hatten. Einige Fundstücke stellen den symbolischen Wert und die Bedeutung des Olivenbaumes und seiner Frucht bei religiösen Zeremonien und im täglichen Leben dieser Epoche dar.

Partita IVA: 00294380985 © Copyright 2017 Frantoio Manestrini. All rights reserved.